Unternehmen Lebensmittel Konsumgüter BioPharma Umwelt Forschung Meet & Learn
Lebensmittel
Home > Lebensmittel > Infocenter > Nachrichten > ESBL-Keime nicht nur im Fleisch
  1. Applikationen
  2. Info-Flyer
  3. Nachrichten
  4. Profile

Gemüse, Kräuter & Gewürze
ESBL-Keime nicht nur im Fleisch!
04.07.2014 | ESBL (extended-spectrum beta-lacta­mases) -Keime werden nicht nur in Fleisch und Wurstprodukten gefunden. Auch in pflanzlichen Lebensmitteln wie Gemüse, Kräutern und Gewürzen wurden resistente Keime nachgewiesen. Eine mögliche Quelle ist die Düngung der Felder mit Gülle oder Gär­resten aus Biogasanlagen.

Was verbirgt sich hinter ESBL?
ESBL sind resistente Keime, vorzugsweise Enterobacteriaceae, welche die Fähigkeit zur Bildung von beta-Lactamasen mit erweitertem Wirkungsspektrum besitzen. Durch die Expression dieser Enzyme sind die Bakterien in der Lage beta-Lactam-Antibiotika wie Penicilline und Cephalosporine zu zerstören.

Analytik
Wir weisen die Anwesenheit von ESBL-Keimen in Lebensmitteln mikrobiologisch/phäno­typisch für Sie nach. Hierfür werden die Proben zunächst in Anwesenheit eines Antibio­tikums (Cephalosporins) angereichert und anschließend auf einem selektiven, mit Anti­biotika versetzten Nährboden kultiviert. Weitere Analysen zur Differenzierung/bioche­mischen Typisierung der ESBL-Bildner bzw. vorhandenen Resistenzen sind ebenfalls möglich.

Weitere Informationen
NCBI

zurück zur Nachrichten übersicht